Spaziergang am Wannsee und die Villenkolonie Ahlsen (3h)

ab 179,00 

Begeben Sie sich auf Entdeckungstour in die Welt der Reichen und Schönen des 19. Jahrhunderts. Die Kolonien Ahlsen und Wannsee umfassen zahlreiche sehenswerte Villen aus den Jahren 1870–1932.
Erfahren Sie auch die Geschichten die eng mit den Bauwerken und Ihren einstigen Besitzern verbunden sind und kommen Sie den Villenbesitzern bei einem Besuch des gärtnerisch sehr wertvollen Friedhofs auf eigene Weise nahe.

Spaziergang am Wannsee und die Villenkolonie Ahlsen (3h)

Datum: Wählen…
/ /
  • Wählen Sie ein Datum um verfügbare Zeiten zu erfahren.

Beschreibung

Die Villenkolonie Ahlsen ist als Musterbeispiel für wohnen im absoluten Luxus und ist ab 1863 geplant worden.
Der Lenné-Schüler Gustav Meyer plante diese Kolonie  und der Bankier Wilhelm Conrad finanzierte sie.

Anfangs verspottet, wurde Sie doch schon bald zum Prestige Wohnsitz, den man übrigens Anfangs nur im Sommer bewohnte.  Aber mit Bahnanschluss nach Berlin, Post, eigenem Elektrizitätswerk und privaten Friedhof etablierte Sie sich schnell in der finanziell gut betuchten Bürgerschaft Berlins.

Hier schufen die renommiertesten Architekten der Zeit repräsentative Häuser und Gärten, wie Villa Liebermann, Villa Oppenheim und die Villa „Haus der Wannsee-Konferenz“, um nur einige zu nennen.
der erfolg war so groß, dass man schon in den 1870 ger Jahren gegenüber eine weitere Villenkolonie schuf, die Kolonie Wannsee, wo am Vorplatz des S-Bahnhofs unser Rundgang beginnt.
Hier besichtigen wir die ersten drei und bedeutendsten Villen und begeben uns entlang der Promenade auf das gegenüberliegende Ufer des Wannsees.
Sie sehen nicht nur den ältestens Segelclub Berlins und den berühmten Garten der Villa Liebermann, sondern auch eher unbekannte aber schöne Villen, wie den „Kleinen und den großen Messel“, oder die Villa Langenscheidt, die bis heute und über die Wirren des 20. Jahrhunderts hinweg, immer in Familienbesitz geblieben ist.

Natürlich darf auch ein Abstecher zum Friedhof nicht fehlen, wo wir die Gräber der Gründerväter wie Wilhelm Conrads oder des berühmten Arztes Sauerbruch besichtigen können.
Abschließend geht es zur Villa und Gedenkstätte Haus der Wannseekonferenz , wo die Massenhafte Vernichtung der Juden im Januar 1943 beschlossen wurde. Es besteht die Möglichkeit eines Besuches dieser kostenfreien Ausstellung im Rahmen der Öffnungszeiten.
Zur Vertiefung empfehlen wir Ihnen auch unseren Rundgang Berlin im Dritten Reich.

Die Villenkolonie Ahlsen ist die älteste Villenkolonie in der Umgebung Berlins und bildet den Schwerpunkt dieses faszinierenden Spazierganges, da deren Geschichte auch Einfluss auf die Geschichte ganz Europas hatte.

enjoy-Berlin… wir bringen Sie auf Touren!

Zusätzliche Information

Tourart

Rundgang

Gästetyp

Firmen, Gruppen, Kleingruppen, Schüler / Studenten

Dauer (Stunden)

3

Ort

Berlin

Max. Teilnehmerzahl

26 (bei größeren Gruppen bitte Buchungsvorgang zur gleichen Startzeit wiederholen)

Thema

Drittes Reich, historische Tour

Zeitraum

April, August, Dezember, Februar, Frühling, Herbst, Januar, Juli, Juni, Mai, März, November, Oktober, September, Sommer, Winter

Bewertungen

  1. Thomas Schmidt

    asdf

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Adresse: S-Bahn Station Wannssee, Bahnhofsvorplatz, 14109 Berlin

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen